Aktuelles aus der Jugend / 2016

Festhallen Reitturnier 2016

 

Am 15.12 haben wir uns wieder auf den Weg nach Frankfurt gemacht.

Dieses Jahr mit einer etwas größeren Gruppe...naja eher einer Art Fanclub. Denn unsere 2 Mädels, Johanna und Malien haben sich für den Linsenhof Förderpreis qualifiziert...und das wollten wir uns natürlich alle anschauen;)

Als die Prüfung zu Ende war und es an die Platzierung ging, saßen wir alle total angespannt auf unseren Plätzen.

Platz 1...nein dafür hat es leider nicht gereicht.

Aber dann Platz 2... und was soll ich sagen, wir sind alle ausgeflippt, haben angefangen zu jubeln und zu klatschen. Denn unsere Malien konnte sich mit Shadow Rang 2 sichern. Super gemacht ihr 2!

Und auch Johanna konnte sich mit einer hervorragenden Leistung den 8. Platz sichern. Super!

Wir sind ganz stolz auf unsere Mädels <3

Danach haben wir uns natürlich noch nicht auf den Heimweg gemacht. Denn was ist denn die Festhalle ohne Shoppingtouren und Showprogramm!

Erstmal haben wir natürlich unseren Siegerinnen gratuliert und sind danach los zum shoppen.

Pünktlich um 19:40 saßen wir wieder auf unseren Plätzen...denn wie jedes Jahr geht nichts ohne das Showprogramm. Und es war mal wieder total schön.

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir dieses Jahr wieder nach Frankfurt fahren durften und hoffen natürlich sehr, dass wir nächstes Jahr mit unseren Schulpferden und den Vereinsleute beim Showprogramm teilnehmen dürfen. :)

Quelle: Milena

Weihnachtsreiten

 

Ab Oktober haben wir für unseren großen Jahresabschlussauftritt geübt: Das traditionelle Weihnachtsreiten am 11.12.16. Diesmal haben wir keine Wünsche geäußert, was wir vorführen wollten. Dafür hatte Sandra dann die Idee, die Geschichte „Das Weihnachtspony“ umzusetzen. Darin ging es um folgendes:

„Das Rentier Rudolph ist erkrankt und fällt dieses Jahr aus. Der Weihnachtsmann sucht dringend Ersatz beim Reitverein Driedorf. Er hat gehört, dass es dort Ponys gibt, die den Schlitten ziehen könnten, damit Weihnachten nicht ausfallen muss. Die Driedorfer Jugend ist ganz aufgeregt und alle bringen schnell ihre Ponys auf Hochglanz. Dann reiten sie sie dem Weihnachtsmann in einer Quadrille vor und preisen ihre Tiere in den höchsten Tönen an. Denn schließlich will jeder, dass sein Pony das Weihnachtspony wird. Nur ein ganz kleines unscheinbares Pony, nämlich Attacke, steht mit Lina unbeachtet in einer Ecke. Der Weihnachtsmann ist mit den großen Ponys nicht einverstanden und bemängelt dieses und jenes. Irgendwie scheinen sie alle nicht tauglich für den Schlittenjob zu sein. Schließlich entdeckt er die kleine Attacke und lässt sie vorführen. Klar, das ist genau das Pony, das der Weihnachtsmann sucht. Schließlich passt es in jeden Schornstein… Dann reisen der Weihnachtsmann, das Weihnachtspony mit Schlitten und Lina in den Himmel. Sie besuchen die Weihnachtsbäckerei der Engelchen auf Wolke sieben, die Geschenke-Station auf Wolke acht und schließlich die Poststation. Dann geht es mitsamt den Geschenken wieder zurück auf die Erde. Attacke und Lina dürfen noch die ganzen Kinder im Reitverein bescheren.“

Auch wenn einige Proben ziemlich chaotisch abliefen und wir Miriam, Kim und Sandra mehr als einmal zur Verzweiflung gebracht haben (Sorry nochmal dafür), klappte alles am Sonntag der Aufführung richtig gut! Wir sind stolz auf uns und hoffen, dass unsere Trainer auch stolz sind! Naja, eigentlich sind wir uns da recht sicher… Jedenfalls war das ein schöner reiterlicher Jahresabschluss für uns!

Quelle: Miriam Weis

 

 

Turnierteilnahme Westerntage

 

Zwei Wochen darauf haben wir ganz fremde Luft geschnuppert: die der Cowboys. Kim und Miriam haben es uns ermöglicht beim Westernturnier zu Hause am 24.09.16 mitzumachen. Das alles Dank Norbert, der uns auf Reitweisen-offene Prüfungen aufmerksam gemacht hatte. So konnten 5 Kinder in unterschiedlichen Walk-Trot-Prüfungen, so wie das bei den Westernreitern heißt, mitmachen. Das war schon ein cooles Erlebnis! Und echt was ganz anderes. Hierzu hat Kim mit uns geübt, denn sie ist selbst Westernreiterin und konnte uns erklären, wie das ganze abläuft.

Quelle: Miriam Weis

 
 

Turnierteilnahme Breitscheid

 

Wie haben die Erwachsenen im Vorstand gesagt? „Ja sicher fahren wir wieder mit euch nach Breitscheid! Was ist das denn für ne Frage?!?“ Zum Glück war der Herpesvirus uns am 11.09.16 nicht mehr im Weg und wir konnten mit 7 Kindern und Emma und Max wieder in Breitscheid starten. Nicht minder erfolgreich als im letzten Jahr und im Juni daheim! Erfolge wieder in der gleichnamigen Rubrik :-) Also an diesen Schleifenregen können wir uns doch wirklich gewöhnen! Miriam hat zuvor wieder mit uns geübt. Leider fiel für sie die Ausbilderwertung nur auf Platz 3 aus, trotzdem sind wir alle stolz auf unsere Ergebnisse und hoffen, wir dürfen im nächsten Jahr wieder mitmachen!

 

 

Kirmesumzug

 

Am 14.08.16 wars wieder soweit!!!! Kirmes in Driedorf und wir mit einem Wagen mittendrin dabei! Diesmal haben wir noch einige bunte Schilder gemalt, um sie an Wagen und Traktor zu hängen. Drauf waren einige Pferde und Einhörner! Zum Glück war es richtig warm! Denn Bonbons werfen kann ja jeder: Wir hatten 60 Wasserbomben an Bord und waren sehr gewillt sie auch einzusetzen!

 

 

Zelten

 

Vom 18. auf den 19.06.16 haben wir in Zelten in der Reithalle übernachtet. Ja richtig, in der Reithalle! Es hatte vorher leider so viel geregnet, dass die Wiesen am Platz mehr einem Sumpfgebiet glichen… Wir haben Spiele gespielt, eine Schnitzeljagd gemacht und im Junkernschloss gegrillte Würstchen gegessen. Abends gabs noch eine richtig gruselige Nachtwanderung mit Miriam und Kim, bei der uns ein Wildschwein fürchterlich erschreckt hat! Damit wir dennoch schlafen konnten, hat uns Miriam noch ein Märchen vorgelesen. Am nächsten Morgen war für uns die Nacht früh vorbei. Warum sollten wir unseren Betreuern auch Schlaf gönnen, wenn man ab 6 Uhr in der Halle toben kann! Nach dem Frühstück gings wieder heim. Ob Miriam und Kim das noch mal mit uns mitmachen? Hoffentlich! Diese Zeltnacht schreit nach Wiederholungsbedarf!!!

 
 

Turnierteilnahme Driedorf

 

Nachdem wir ja im letzten Jahr Turnierluft geschnuppert hatten, ging’s dann in 2016 grad mit dem heimischen Turnier los: am 04.06.16 sind 9 Kinder aus der Jugend in Driedorf in verschiedenen Wettbewerben gestartet, wie erfolgreich wir waren, könnt ihr in der Rubrik „Erfolge“ einsehen. Zum Erfolg beigetragen haben Miriam und Pia, die mit uns im Vorfeld Dressuraufgaben geübt haben, um uns für die Wettbewerbe einem ordentlichen Briefing zu unterziehen. Ich meine, wann reitet man den schon mal eine Dressuraufgabe?? War ja ziemlich Neuland, so ein Dressurreiter Wettbewerb… Obwohl Max am Turniertag zwei von uns abgeworfen hat, gabs keine schlimmen Verletzungen oder Unfälle und jeder von uns konnte mindestens eine Schleife mit nach Hause nehmen

 

 

Faschingsspiele

 

Das neue Jahr startete für uns mit Spiel und Spaß: Am 06.02.16 haben Miriam und Kim für uns eine Faschingsfeier organisiert. Dabei wurden einige Ponyspiele und Teamspiele angeboten. Das hat unseren Zusammenhalt gestärkt und einfach richtig viel Spaß gemacht! Der krönende Abschluss war eine Kostüm-Modenschau. Obwohl wir uns erst etwas geziert haben, sind wir dann doch alle mutig einzeln über den „Laufsteg“ gelaufen, um unsere Kostüme zu präsentieren. Gewonnen hat Vivi, die eine hervorragende Hexe war!

 

 

Hier finden Sie uns

Reit- und Fahrverein Driedorf
Weiherstr 37c
35759 Driedorf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reit- und Fahrverein Driedorf 2016